Abschiede

Dauernd müssen wir Abschied nehmen, ob wir wollen oder nicht. Äussere Abschiede – also Tode -sind offensichtlich endgültig und unausweichlich! Aber kaum jemand bemerkt die inneren Abschiede! Genauso endgültig, aber sie wären nicht unbedingt notwendig! Aber so gehts im Leben: wir sollten lernen abschiedlich zu leben!

Jetzt gehts ans Eingemachte: könnt ihr jemanden seeehr Nahestehenden aus dem Leben kicken? Lest dazu, was mich gerade bewegt!

Jemand war krank. Jemand ist gestorben! Oh je, das tut weh. Ja, das tut es. Aber viel mehr schmerzt es, wenn man gezwungen wird, jemanden aus dem eigenen Leben zu entlassen. Jemand, der sehr nahe ist – oder man denkt das jedenfalls! Am Schlimmsten ist es, wenn es einen sehr nahen Blutsverwandten trifft. Nein, er ist nicht tot. Er hat dir nur grad mal im Vorbeigehn, dein Herz rausgerissen! Das konnte er nur, weil er sooo nahe ist! Sooo viel von dir weiß! Hammer!

Es raubt dir die Luft zum Atmen und lässt dich am ganzen Körper zittern! Nun, ich werde heute nicht schlafen und werde den morgigen Tag grad mal so überstehn! Aber diese Person hat verloren: mich.

Ich bin eine sehr kontrollierte Person und dieser Abschied ist wahrlich innerlich schon geschehen. Und aus meiner Erfahrung nach – es machte direkt „klirr“ – zerbrach unser Band innerlich, ohne von außen bemerkt zu werden! Und dieses innerliche „klirr“ verrät mir, dass es da kein zurück mehr gibt!

Wir können vielleicht nach langer Zeit zu einem „Gentleman Agreement“ oder besser modern gesprochen, zu einem „Gender Agreement“ kommen, dass unser Blut (leider) nicht zu leugnen ist und tun so, als ob…. oder es wird kein Agreement geben und wir tun so, als ob es Blutsbande nicht gäbe und wir Fremde sind!

So oder so: es ist ein Abschied! Es wird nie mehr das sein, was es mal war! Nie mehr!

So ist das Leben: da stirbt jemand real und jemand stirbt aus unserem Herzen! Beides tut höllisch weh und gehört doch dazu: zum Leben!

Bitte denkt darüber nach, wie ihr eure (selbstverständlichen) Lieben behandelt! Nur, weil sie noch leben, heißt das nicht automatisch, dass ihr sie nicht verlieren könnt!

Das könnt ihr jederzeit! So wie mich heut – oh so spät schon? Also gestern -jemand verloren hat! Für immer! Nicht einfach so, sondern schon lang vorbereitet! Leider! Man hat sich um diesen Abschied sehr bemüht und hatte wohl endlich Erfolg damit!

Darum ist das Leben so einzigartig schön: nichts ist für die Ewigkeit!

Seid gut zueinander und lieb, solange wie möglich! Achtet auf die, die euch wichtig sind (oder vielleicht sein sollten?). Das Leben ist sooo schön und wunderbar! Was macht da eine durchweinte Nacht schon aus: genau gar nichts!

Habt einen tollen Altweibersommer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s