Hoffnung und Liebe

Ich habe schon lange nichts mehr geschrieben, weil die Entwicklungen in Österreich, meinem Heimatland, sich veränderten. Oft dachte ich, jetzt schreib ich was, aber dann wurden meine Gedanken zum Schreiben von der Realität so schnell überholt, dass ich kaum Luft bekam.

So. Also. Jetzt ist es soweit. Ich schreibe wieder einmal etwas.

Mein und wohl euer oder zumindest das Leben von den meisten Menschen da draußen wird wieder einmal von – da da – Corona – bestimmt.

Ich habe so viele Gespräche geführt über die Imfpflicht oder die Maßnahmen, dass es mir eigentlich schon zum Hals raus hängt. Maßnahmen und Drohungen und und und…. ich habs echt satt und dick. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich hab langsam wirklich die Schnauze gestrichen voll.

Ich habe mich ja schon geoutet (allein dieses Wort ärgert mich, weil es Englisch eingedeutscht ist), dass ich ungeimpft bin. Und das wird auch so bleiben. Was nun unsere Regierung mit uns macht – wir „Ungeimpfte“ werden entmenschlicht – ist himmelschreiendes Unrecht!! Wir werden diskriminiert durch eine Anordnung von der Regierung. Unfassbar!

Ich bin seit Beginn der Pandemie negativ getestet. Heißt: ich habe alles richtig gemacht. Niemand konnte mich anstecken. Werde ich dafür belohnt? NEIN! ICH werde dafür bestraft! Jetzt darf ich keine Weihnachtsgeschenke für meine Lieben kaufen. Ich werde nicht allein dafür bestraft, sondern auch der lokale Handel, denn ich darf nicht einkaufen gehen, beim Geschäft im Ort. Amazon wirds freuen, denn es wird mir keine Alternative geboten.

Liebe Regierungsmitglieder:

Ihr habt mich verarscht! Ihr habt aus mir ein Tier gemacht: „Wir müssen die Zügel anziehen“! Ihr habt mir Folterung angedroht:“Wir müssen die Daumenschrauben anziehen!“ Ihr habt aus mir jemand gemacht, der keine Solidarität verdient:“Die Solidarität mit Ungeimpften wird beendet!“ Ihr habt aus den Menschen, die sich Jahr und Tag für Pflegebedürftige eingesetzt haben „Todesengel“ gemacht.

Wer glaubt ihr eigentlich die ihr seid?

Eine Dame sagte, dass wir das Anrecht verloren haben in Österreich ansässig zu sein.

Meine Güte, hört ihr euch eigentlich noch selbst reden? Hört ihr noch, was ihr da von euch gebt? Ihr wurdet (teilweise) gewählt, als Volksvertreter, aber wen vertretet ihr noch? Das Volk? Wohl kaum. Ihr habt eine Sprache entwickelt, die radikaliesiert und spaltet! Und dann kommt der Landeshauptmann und beklagt die Spaltung und Radikalisierung der Bevölkerung und wundert sich darüber??

Lebt ihr eigentlich noch im selben Land wie die Bevölkerung? Oder WO lebt ihr eigentlich? Seht ihr es nicht? Hört ihr es nicht? Ist es euch nicht von Anfang an gesagt worden, dass ihr damit unser Land ins Unglück stürzt? Wollt ihr wirklich einen Bürgerkrieg in unserem wunderbaren Land heraufbeschwören, mit euren Lügen und eurer Hetze? Geht es euch noch gut? Könnt ihr noch gut schlafen? Könnt ihr euch noch im Spiegel ansehen oder kommt euch auch das Würgen bei eurem Bild im Spiegel?

Hört endlich auf! Stoppt den Irrsinn! Was soll das alles? Wem dient ihr in Wirklichkeit?

Apros pos „dienen“: Ihr Kirchenvertreter, nein ihr Berufenen, was denkt ihr eigentlich wer ihr seid? Ihr sollt GOTT dienen!! Hat Jesus jemals gesagt, dass ihr die Menschen in zwei Lager dividieren sollt? Hat er gesagt, dass es gut ist zu teilen und zu herrschen? NEIN. „Amen, amen ich sage euch: Der Sklave ist nicht größer als sein Herr, und der Abgesandte ist nicht größer als der, der ihn gesandt hat.“

Ich bin so enttäuscht von meiner Kirche. Ich bin enttäuscht, dass sie nichts, aber auch gar nichts aus der Geschichte gelernt hat. Jesus war immer an der Seite der Unterdrückten. IMMER! Im zweiten Weltkrieg hat die Kirche zu den Gräueln geschwiegen. Jetzt aber nimmt sie die Stellung der Mehrheit ein!! Das wäre das selbe, als hätte sie im zweiten Weltkrieg zu den Nazis geholfen. Heute tut sie das. Ich bin entsetzt und entrüstet. Wie könnt ihr das nur tun? Wie könnt ihr nur so weit gehn?

Ich war immer in der katholischen Kirche zuhause. Jetzt ist mein Zuhause zum Ort der Gemeinheit geworden. Jetzt ist das nicht mehr meine Familie. Ich bin sooo unendlich traurig, dass ich das nicht in Worte fassen kann. Meinen Dienst beende ich mit diesem Jahr und ich erwäge ernsthaft den Austritt aus dieser Kirche. Wie konntet ihr nur so weit gehn?

Ok. Ich bin traurig und empört. Aber ich bin stolz auf soooo viele Menschen in meinem Heimatland. So viel gehen auf die Straßen und lassen sich diesen Irrsinn nicht mehr gefallen. Rechtsanwälte – besonders erwähnen möchte ich: Höllwarth und Scheer – die sich für unsere Grundrechte einsetzen. Ich hebe hervor so viele Ärzte und Wissenschaftler, die sich für uns einsetzen und sich bemühen, alle aufzuklären, die es wissen möchten.

So viele Menschen stehen auf und sagen „genug ist genug“ oder „ich mach da nicht mehr mit“. So viele machen sich berechtigte Sorgen um unsere Grundrechte und unsere Verfassung.

Ich habe deshalb Hoffnung. So viele gläubige Menschen gehen ihrem Gewissen nach und nicht irgendeiner kirchlichen Obrigkeit. So viel sind stark und unbeugsam.

Gelobt sei Gott, der alles in der Hand hat.

So und jetzt: ich bin nicht gegen Impfungen per se. Ich glaube nicht alles. Ich handle nach meinem Gewissen und ich habe mich sehr intensiv mit dem Nationalsozialismus auseinander gesetzt und komme leider nicht umhin, Parallelen zur heutigen Zeit zu ziehen.

Ich kenne nun schon einige eingefleischte Grünwähler und Grünwählerinnen, die nun – man glaubt es kaum – FPÖ wählen werden. Wer jetzt nicht checked was vor sich geht, wird es nie mehr checken.

Ich wünsche euch allen – trotz allem – eine friedvolle Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Sucht eure Mitte und hört auf euer Gewissen! Egal was passiert, wir sind ein Volk und wir gehören zusammen, ob wir wollen oder nicht. Gott ist da und wird alles zum Besten wenden, für die, die ihn wahrhaftig lieben.

Passt auf euch auf und genießt die Zeit mit euren Lieben. Und lasst euch nicht auseinander dividieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s